Unter dem Titel "Talkin' ‛bout my generation" veranstaltet oqbo in den Jahren 2019 und 2020 zehn Gesprächsrunden. Die, in den 1950er und 1960er Jahren geborenen, Initiator*innen interessiert, welche ihrer Errungenschaften, Erfahrungen und Ideen für die folgenden Generationen relevant sein können und wie diese sich mit ihren eigenen künstlerischen Produktionen verorten.

Die Gesprächsrunden der Reihe TALKIN' 'BOUT MY GENERATION werden finanziell durch die Spartenoffene Förderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa unterstützt


oqbo

Brahms habe "Musik für Erwachsene" geschrieben, fand sein Komponistenkollege Arnold Schönberg. Gemeint war eine Musik, die auf leicht Erinnerbares, vorgestanzte Formeinheiten und Redundanzen zugunsten komplexerer Strukturen verzichtet.
Wie steht es denn heute um eine Musik oder Kunst für Erwachsene? Wenn allzu häufig ein schnelles Like (oder keines) die kurze Attention Span der zu Usern gewordenen Betrachter*innen oder Rezipient*innen beendet, tritt das, was sich auf den ersten Blick oder Klick erfassen lässt, zwangsläufig in den Vordergrund. Alles, wofür es eines längeren Eindenkens oder –fühlens bedarf, hat es immer schwerer.

...mehr Text

oqbo

TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION | Gesprächsrunde #5 from Christian Bilger on Vimeo.

TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION
Gesprächsrunde #5

Kunst und künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum

Michaela Melián im Gespräch mit Robert Patz
Moderation: Stefka Ammon

Mittwoch 20. November 2019 | 20 Uhr

Diese Gesprächsrunde steht unter dem Titel Kunst und künstlerisches Handeln im öffentlichen Raum.
Wie verhalten sich Künstler*innen zu einem Stadtraum, in dem Entscheidungsprozesse sehr langsam ablaufen mit Arbeiten, die oft flüchtig sind?
Sind Künstler*innen im Stadtraum einem Auftrag verpflichtet?
Verändert die digitale Revolution ihre künstlerische, politische Auseinandersetzung?

Michaela Melián (*1956) realisiert als bildende Künstlerin und Musikerin Arbeiten im öffentlichen Raum bei denen sie u.a. konkrete Orte mit zeitzeugen- schaftlichen Texten und Musik in gedankliche Räume transformiert in denen deren (Zeit-) Geschichte erfahrbar wird.
Robert Patz *(1981), der Architektur studierte, nähert sich Räumen aus einer anderen Richtung – durch subtile bauliche Veränderung und Hinzufügung von Objekten kreiert er Narrative, die die Orte zu Reflexionen über Gegenwart und unserer Handlungsspielräume für die Zukunft machen.
Mit den beiden wird Stefka Ammon (*1970) die Frage nach Wahrnehmung von öffentlichem Raum als Aktionsfeld von Künstler*innen unterschiedlicher Generationen stellen.

PDF | Presse | oqbo | Gesprächsrunde #5






oqbo


TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION | Gesprächsrunde #4 from Christian Bilger on Vimeo.



TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION
Gesprächsrunde #4

Informations- und Inspirationsquellen
der eigenen Arbeit

Charlotte Seither im Gespräch mit Marcello Lussana
Moderatorin: Ulrike Brand

Mittwoch 30. Oktober 2019 | 20 Uhr

In den letzten Jahren hat der Entstehungsprozess von Musik einen eklatanten Wandel erfahren.
Im Gespräch mit Charlotte Seither (Komponistin) und Marcello Lussana (Composer) wird Ulrike Brand (Cellistin) die Frage nach der Genese von Musik stellen.
Inwieweit ist Musik durch den generationsbedingten unterschiedlichen Umgang mit den digitalen Medien beeinflusst?
Welche Bedeutung hat auf diesem Hintergrund die handschriftliche Partitur im Verhältnis zur Performance elektronischer Musik?
Was heißt das für Autorenschaft und individuelle Ästhetik? Und, nicht zuletzt: wie nehmen sich "Komponistin" und "Composer" gegenseitig wahr?

PDF | Presse | oqbo | Gesprächsrunde #4






oqbo


TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION | Gesprächsrunde #3 from Christian Bilger on Vimeo.



TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION
Gesprächsrunde #3

Theorie und Erzählen
und der Begriff der Wahrheit

Frank Witzel im Gespräch mit Marcus Steinweg
Moderator: Andreas Rötzer

Samstag 24. August 2019 | 20 Uhr

Dieses Mal geht es in der Reihe Talkin' 'bout my generation um Theorie und Erzählen in Bezug auf den Begriff der Wahrheit.
Nach den zwei Gesprächsrunden zur Lyrik, moderiert von Daniela Seel, und zum Schreiben über Kunst, moderiert von Claudia Wahjudi, wird Andreas Rötzer, Verleger von Matthes & Seitz Berlin, diese Runde leiten.
Die Autoren sind Grenzgänger ihrer Disziplin.
Während die Romane von Frank Witzel mit Lust die Grenze zur Philosophie überschreiten, gießt Marcus Steinweg seine Philosophie in aphoristische bis performancepoetische Formen.

...mehr Text

PDF Presse | TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION #3






oqbo


TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION | Gesprächsrunde #2 from Christian Bilger on Vimeo.



TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION
Gesprächsrunde #2

Auch Texte über Kunst machen Arbeit -
aber welche?
Drei Generationen im Gespräch

Ingeborg Ruthe im Gespräch mit Lorina Speder
Moderatorin: Claudia Wahjudi

Mittwoch 19. Juni 2019 | 20 Uhr

Braucht es eine neue Kunstkritik im digitalen Zeitalter? Wie verändern sich die Rezeption von Texten und die Bedingungen ihrer Herstellung? Wie viel Zeit braucht ein guter Text? Was bewirkt die vermehrte Textproduktion durch Künstler*innen und Kurator*innen im journalistischen Alltag? Welche Bedingungen braucht ein unabhängiger Journalismus innerhalb ökonomischer Unsicherheiten? Wie Aufmerksamkeit erzeugen?
Und bis zu welchem Geburtsjahr dürfen Autor*innen und Künstler*innen noch hoffen, reich und berühmt zu werden?
In der zweiten Gesprächsrunde geht es um den Wert des Schreibens über Kunst im Wandel der Zeit.

Das Gespräch zwischen Ingeborg Ruthe (*1947) und Lorina Speder (*1988) wird moderiert von Claudia Wahjudi (*1965).


PDF Presse | TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION #2






oqbo


TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION | Gesprächsrunde #1 from Christian Bilger on Vimeo.



TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION
Gesprächsrunde #1

da sind keine fußstapfen, in die ich bereit bin zu treten

Rebecca Heims im Gespräch mit Björn Kuhligk
Moderatorin: Daniela Seel

Mittwoch 5. Juni 2019 | 20 Uhr

In der ersten Gesprächsrunde geht es um Lyrik. Die Dichterin Rebecca Heims (*1996) hat sich als Gesprächspartner Björn Kuhligk (*1975) gewünscht. Wie lässt es sich als politisch denkender Mensch angesichts unserer gesellschaftlichen Verwerfungen und Missstände, Rassismus, Rechtsextremismus, Sexismus, Klimawandel, steigende Armut, Festung Europa ... engagiert leben und engagiert Gedichte schreiben? Und wovon leben?

Das Gespräch wird moderiert von Daniela Seel (*1974).


PDF Presse | TALKIN' ‛BOUT MY GENERATION #1